M.Sc. Psychologie

Universität Greifswald

Stadt: Greifswald

Sprache: Deutsch

Leistungsumfang: 60 ECTS

Regelstudienzeit: 2 Semester

Start: Wintersemester

Bewerbungszeitraum: 09.05 bis 15.07

ECTS bei Bewerbung: 240

Plätze: 50

Zulassungstest: Nein

Zeugnis nachreichen bis : 01.01.

Losverfahren: Nein

Ausbildung zum:zur Psychotherapeut:in : möglich

Anmerkungen:

Das Punktesystem wurde zum WiSe 19/20 geändert.

Der zweisemestrige Masterstudiengang Psychologie läuft aus. Ab dem Wintersemester 2023/24 werden aufbauend auf dem polyvalenten sechssemestrigen Bachelorstudiengang zwei viersemestriege Masterstudiengänge angeboten: M.Sc. Psychologie mit Schwerpunkt psychologische Forschung; M.Sc. mit Schwerpunkt klinische Psychologie & Psychotherapie

Schwerpunkte: Klinische Psychologie

Zugangs­voraussetzungenMit Zugangsvoraussetzungen meinen wir die Voraussetzungen, die dein Bachelor erfüllen muss, damit du am Auswahlverfahren teilnimmst. Erfüllt dein Bachelor diese Voraussetzungen nicht erhältst du eine Ablehnung, egal wie gut deine Abschlussnote ist.

Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang Psychologie ist der Abschluss eines vierjährigen B. Sc.-Studiums in Psychologie (240 ECTS) oder eines anders benannten, dem Bachelorstudiengang Psychologie an der Universität Greifswald verwandten Studiengangs.

Auswahl­kriterienHier sind die Kriterien gemeint, die dein Bachelor erfüllen muss, damit du Bonuspunkte oder sonstige Vorteile im Auswahlverfahren erhältst. An einigen Universitäten musst du diese Kriterien (teilweise) erfüllen um eine Chance im Auswahlverfahren zu haben. Auch die beste Abschlussnote reicht nicht aus, wenn du die Kriterien nicht erfüllst, auf der anderen Seite hast du auch mit einer schlechteren Abschlussnote eine Chance, wenn dein Bachelor die Kriterien erfüllt.

Unter den geeigneten sich Bewerbenden erfolgt die Auswahl nach einem Punktesystem, in das die BSc-Abschlussnote sowie, falls vorhanden, die Dauer einer berufspraktischen Tätigkeit als Psycholog*in nach Abschluss des Bachelorstudiums eingeht. Die berufspraktische Tätigkeit kann im Rahmen einer Anstellung als Psycholog*in, aber auch in Form von geeigneten Praktika geleistet werden. Pro 6 Monate berufspraktischer Tätigkeit werden 5 Punkte bis zu einem Maximalwert von 30 Punkten angerechnet (entsprechend 3 Jahren berufspraktischer Tätigkeit). Die erreichten Praxispunkte werden dann mit dem Punktwert für die Bachelorabschlussnote, die nach der Formel (Vier minus Bachelornote) multipliziert mit 23, erhöht um eins berechnet wird, summiert.

Einzureichende UnterlagenDiese Auflistung kann als Anhaltspunkt dienen, entscheidend sind die Angaben der Universität! Welche Unterlagen du einreichen musst kann sich individuell unterscheiden und hängt von deinem Bachelor-Abschluss, der Hochschulzugangsberechtigung oder anderen Faktoren ab.

  • Bachelorzeugnis
  • Leistungsübersicht (Transcript of Records)
  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Nachweis über voraussichtlichen Studienabschluss

Laut unseren Informationen musst du die Unterlagenteilweise postalisch einreichen.

Vergangene AuswahlgrenzenDiese Zahlen geben die Ergebnisse aus der Vergangenheit wieder und lassen sich nicht einfach auf kommende Zulassungsverfahren übertragen.

VerfahrenWiSe 20/21WiSe 19/20WiSe 18/19
Hauptverfahren427979

Studien­dokumente Studiendokumente können sich jederzeit ändern, weshalb die hier verlinkten Dokumente vielleicht nicht mehr aktuell sind. Die aktuelle, jeweils gültige Version dieser Dokumente könnt ihr auf der Webseite der Universität finden.

Erfahrungsberichte

Leider gibt es für diesen Master noch keinen Erfahrungsbericht.

Zeige alle 0 Ergebnisse.

Wir probieren die Informationen auf dieser Webseite so aktuell und korrekt wie möglich zu halten, aber wir garantieren nicht für die Richtigkeit der Angaben. Alle Angaben sind ohne Gewähr! Im Zweifelsfall gelten die Informationen auf der Webseite der Universität und in den jeweils aktuellen Studiendokumenten. Bitte kontaktiert uns, wenn ihr Fehler findet!

Viele Fragen zur Masterliste beantworten wir in den Häufigen Fragen.